Wie man japanische Messer pflegt, mit Chefkoch Olivia Burt

Als Verkäufer von japanischen Qualitätsmessern werden wir oft von unseren Kunden gefragt, wie man japanische Messer pflegt. Wir haben verschiedene Artikel zu diesem Thema geschrieben, die Sie in der Rubrik“Gerätepflege” in unserem Journal finden. Dieses Mal haben wir die Küchenchefin Olivia Burt gebeten, uns einige Tipps zu geben, wie sie ihr Sakai Kyuba Messerset pflegt. Laut Küchenchefin Olivia Burt gibt es drei Hauptwege, um Ihre japanischen Messer zu pflegen. Dazu gehören: die Wahl des Schneidebretts, die Aufbewahrungsmethode und die Art und Weise, wie Sie die Messer reinigen. https://www.youtube.com/watch?v=1q4EJT7WYI8&ab_channel=Oishya

Tipp 1: Verwenden Sie das richtige Schneidebrett

Mit den Worten von Chefkoch Olivia: Sie sollten ein wirklich flaches Brett verwenden, damit Sie Ihre Klinge nicht beschädigen. Wenn es keine ebene Oberfläche hat, werden Teile der Klinge abgenutzt. Aus diesem Grund empfehlen wir allen unseren Kunden Schneidebretter aus Holz. Weitere Einzelheiten finden Sie in diesen Artikeln: Welches Holz eignet sich am besten für Schneidebretter und Metzgerblöcke? und Wie wählt man das beste Schneidebrett?

Da wir gerade beim Thema Schneidebretter sind: Ein weiterer Punkt, den Sie unbedingt vermeiden sollten, ist das Schaben des Messers mit der Klinge nach unten über Ihr Schneidebrett. Dadurch wird eine Seite der Klinge beschädigt und sie wird schnell stumpf.

Tipp 2: Richtige Lagerung

Ein weiterer wichtiger Tipp für die Pflege Ihrer japanischen Messer ist die richtige Aufbewahrung. Vermeiden Sie es, Ihre Messer in einer Schublade aufzubewahren, da sie sonst gegen andere Gegenstände in der Schublade stoßen und stumpf werden oder sogar abplatzen. Darüber hinaus ist es natürlich sehr gefährlich, Messer lose in einer Schublade aufzubewahren, da man beim Anfassen eines Messers leicht verunglücken kann. Daher ist es äußerst wichtig, dass Sie Ihre japanischen Messer gut aufbewahren, indem Sie jedem Messer einen bestimmten Aufbewahrungsort zuweisen. Wir empfehlen magnetische Messeraufbewahrungslösungen wie ein magnetisches Messerregal oder einen magnetischen Ständer. Lesen Sie hier unseren Artikel zum Vergleich von Schubladen, Ständern und Blöcken.

Tipp 3: Vermeiden Sie Geschirrspülmaschinen

Wir können es nicht oft genug betonen: Geben Sie Ihre Messer niemals in die Spülmaschine! Dadurch wird die Klinge beschädigt und der Griff kann verletzt werden. Die Küchenchefin Olivia Burt empfiehlt, japanische Messer von Hand mit einer kleinen Menge Seife und Wasser und einem Schwamm zu waschen. Achten Sie darauf, dass Sie sich vom Ende der Klinge fernhalten, um Unfälle zu vermeiden. Trocknen Sie die Messer anschließend gut ab. Das sind also einige Tipps zur Pflege japanischer Messer. Denken Sie immer daran: Je besser Sie sie pflegen, desto besser werden sie funktionieren und desto länger werden sie Ihnen in der Küche dienen.

Abonnieren Sie den Newsletter, um Kochtipps und spannende Geschichten aus Japan zu erhalten. Außerdem erhalten Sie 5 % Rabatt auf Ihre erste Bestellung:

Sie möchten vielleicht lesen...