Takoyaki – der japanische Tintenfischkuchen – selbstgemachtes Rezept und Tipps

Willkommen, angehende Takoyaki-Meister! Machen Sie sich bereit für ein lustiges Abenteuer durch die Welt des japanischen Straßenessens mit Oishyas Spezialrezept für selbstgemachte Takoyaki. Wir versprechen dir, dass du einen Riesenspaß haben wirst und leckere Tintenfischbällchen zaubern kannst, die deine Freunde und Familie beeindrucken werden. Also, fangen wir an!

Zutaten für Takoyaki:

  • 2 Tassen Takoyaki-Mehl (oder Allzweckmehl, wenn Sie es nicht finden können)
  • 4 Tassen Dashi (Fischbrühe) oder Hühnerbrühe
  • 3 Eier (denn Takoyaki-Bällchen brauchen etwas Ego-Boosting)
  • 1 Tasse gehackte Oktopus-Tentakel (unser tapferer Kopffüßler-Freund)
  • 1/2 Tasse gehackte grüne Zwiebeln (sie geben einen Hauch von Frechheit)
  • 1/4 Tasse Tenkasu (frittierte Tempura-Teigstücke)
  • 1/4 Tasse eingelegter Ingwer (für eine pikante Überraschung)
  • 1/4 Tasse Katsuobushi (Bonitoflocken) zum Tanzen auf Ihrem Takoyaki
  • Takoyaki-Sauce (oder eine Mischung aus Worcestershire-Sauce und Ketchup, Rezept für selbstgemachte Sauce unten)
  • Mayonnaise (denn mit Mayo schmeckt alles besser, nicht wahr?)
  • Aonori (Seetangflocken, nur für den Fall, dass Sie eine Meeresbrise herbeirufen wollen)

Anleitung für Takyoaki:

  1. Bereiten Sie Ihr Takoyaki-Schlachtfeld vor. Wenn du eine Takoyaki-Pfanne hast, super! Wenn nicht, nehmen Sie ein Muffinblech und tun Sie so, als wäre es ein Mini-Amphitheater für den Oktopus-Zirkus.
  2. Vermischen Sie in einer Rührschüssel das Takoyaki-Mehl mit Dashi (oder Hühnerbrühe). Rühren Sie mit aller Kraft, bis der Teig so glatt ist wie der Bauch eines Sumo-Ringers.
  3. Schlagen Sie die Eier auf und geben Sie sie in die Schüssel. Verquirlen Sie die Eier, als würden Sie sich auf einen Armdrückkampf gegen Godzilla vorbereiten.
  4. Jetzt kommen die gehackten Tintenfischtentakel, die grünen Zwiebeln, das Tenkasu und der eingelegte Ingwer dazu. Mischen Sie sie unter den Teig, damit eine köstliche Geschmackssymphonie entsteht.
  5. Erhitzen Sie Ihre Takoyaki-Pfanne oder Muffinform, bis sie heißer ist als der Berg Fuji im Hochsommer. Wenn Sie eine Pfanne verwenden, bestreichen Sie jede Vertiefung mit einer großzügigen Menge Öl. Wenn Sie eine Muffinform verwenden, stellen Sie sich das Öl einfach vor und hoffen Sie, dass es sich versteht.
  6. Gießen Sie den Teig in jede Vertiefung und füllen Sie sie bis zum Rand. Freuen Sie sich auf das brutzelnde Geräusch, das an die Kriegstrommeln der Taiko erinnert, wenn der Teig zu kochen beginnt.
  7. Benutze mit deinem Takoyaki-Sinn dein Takoyaki-Drehschwert (oder einen Spieß), um die halbgaren Kugeln um 180 Grad zu drehen. Denken Sie daran, dass dies kein Spiel für schwache Nerven ist. Seien Sie mutig!
  8. Drehen Sie die Bällchen weiter, bis sie eine schöne goldene Kruste bilden. Lass deinen inneren Ninja walten und wende sie mit Stil. Drehen Sie sie wie Teller in einer japanischen Spielshow. Lassen Sie Ihre Hände von den Takoyaki-Göttern führen!
  9. Sobald Ihre Takoyaki-Bällchen den Gipfel der Knusprigkeit erreicht haben, legen Sie sie auf einen Teller und belegen sie wie ein echter Künstler. Beträufeln Sie sie mit Takoyaki-Sauce, kreieren Sie ein Mayonnaise-Meisterwerk, streuen Sie Katsuobushi wie essbares Konfetti und veredeln Sie sie mit Aonori. Voilà!
  10. Jetzt kommt der Moment, auf den Sie gewartet haben: Nehmen Sie einen großen, kräftigen Bissen und lassen Sie die Aromen in Ihrem Mund wie ein Feuerwerk explodieren. Genießen Sie den zarten Oktopus, den schmackhaften Teig und die verschiedenen Beläge. Feiern Sie Ihren Takoyaki-Sieg!

Denken Sie daran, dass wir bei Oishya glauben, dass Kochen ein Abenteuer voller Lachen und Köstlichkeiten sein sollte. Setzt also eure Kochmütze auf, sammelt eure Zutaten und lasst den kulinarischen Spaß beginnen. Auf geht’s, tapfere Samurais, und erobert die Welt der Takoyaki!

takoyaki homemade recipe
Takoyaki aus einem Restaurant

Zutaten für Takoyaki-Soße

  • 2 Tassen Takoyaki-Mehl (oder einfaches Mehl, wenn Sie es nicht finden können)
  • 4 Tassen Dashi (Fischbrühe) oder Hühnerbrühe
  • 3 Eier (denn Takoyaki-Bällchen brauchen etwas Ego-Boosting)
  • 1 Tasse gehackte Oktopus-Tentakel (unser tapferer Kopffüßer-Kumpel)
  • 1/2 Tasse gehackte Frühlingszwiebeln (sie geben einen Hauch von Frechheit)
  • 1/4 Tasse Tenkasu (frittierte Tempurateigstücke)
  • 1/4 Tasse eingelegter Ingwer (für eine pikante Überraschung)
  • 1/4 Tasse Katsuobushi (Bonitoflocken) zum Tanzen auf Ihrem Takoyaki
  • Takoyaki-Sauce (oder eine Mischung aus Worcestershire-Sauce und Tomatenketchup)
  • Mayonnaise (denn mit Mayo schmeckt alles besser, nicht wahr?)
  • Aonori (Algenflocken, falls Sie eine Meeresbrise herbeirufen wollen)

Anleitung (für die furchtlosen Samurais):

  1. Bereiten Sie Ihr Takoyaki-Schlachtfeld vor. Wenn du eine Takoyaki-Pfanne hast, prima! Wenn nicht, nehmen Sie ein Muffinblech und tun Sie so, als wäre es ein Mini-Amphitheater für den Tintenfisch-Zirkus.
  2. Vermischen Sie in einer Rührschüssel das Takoyaki-Mehl mit Dashi (oder Hühnerbrühe). Kräftig umrühren, bis der Teig glatt wie ein Pudding ist.
  3. Schlagen Sie die Eier auf und geben Sie sie in die Schüssel. Verquirlen Sie die Eier, als ob Sie sich auf einen Armdrückkampf mit einem riesigen Wesen vorbereiten würden.
  4. Geben Sie nun die gehackten Oktopus-Tentakel, die Frühlingszwiebeln, das Tenkasu und den eingelegten Ingwer dazu. Mischen Sie sie unter den Teig, damit eine köstliche Geschmackssymphonie entsteht.
  5. Erhitzen Sie Ihre Takoyaki-Pfanne oder Muffinform, bis sie heißer ist als die Gipfel des Mount Fuji. Wenn Sie eine Pfanne verwenden, bestreichen Sie jede Vertiefung mit einer großzügigen Menge Öl. Wenn Sie ein Muffinblech verwenden, stellen Sie sich das Öl einfach vor und hoffen Sie, dass es funktioniert.
  6. Gießen Sie den Teig in jede Vertiefung und füllen Sie sie bis zum Rand. Erfreuen Sie sich an dem brutzelnden Geräusch, das wie der Schlag der Trommeln einer Marschkapelle klingt, wenn der Teig zu kochen beginnt.
  7. Drehen Sie die halbgaren Bällchen mit Ihrem Takoyaki-Drehschwert (oder einem Spieß) um 180 Grad. Denken Sie daran, dass dies kein Spiel für schwache Nerven ist. Seien Sie kühn!
  8. Drehen Sie die Bällchen weiter, bis sie eine schöne goldene Kruste bilden. Lassen Sie Ihren inneren Ninja walten und drehen Sie sie mit viel Fingerspitzengefühl. Drehen Sie sie wie Teller in einer lustigen japanischen Spielshow. Lassen Sie Ihre Hände von den Takoyaki-Göttern führen!
  9. Sobald Ihre Takoyaki-Bällchen den Gipfel der Knusprigkeit erreicht haben, geben Sie sie auf einen Teller und stellen Sie Ihre Beläge wie ein wahrer Künstler zusammen. Beträufeln Sie sie mit Takoyaki-Sauce, kreieren Sie ein Mayonnaise-Meisterwerk, streuen Sie Katsuobushi wie essbares Konfetti und veredeln Sie sie mit Aonori. Bob ist dein Onkel!
  10. Jetzt kommt der Moment, auf den Sie gewartet haben: Nehmen Sie einen herzhaften Bissen und lassen Sie die Aromen in Ihrem Mund wie ein Feuerwerk explodieren. Genießen Sie den zarten Oktopus, den würzigen Teig

Abonnieren Sie den Newsletter, um Kochtipps und spannende Geschichten aus Japan zu erhalten. Außerdem erhalten Sie 5 % Rabatt auf Ihre erste Bestellung:

Sie möchten vielleicht lesen...

summer rollls

Sommerrollen mit Erdnusssoße

Diese Sommerröllchen sind schnell und einfach zuzubereiten und werden zusammen mit der Erdnusssauce zu Ihrem Lieblingsrezept für Vorspeisen. Das Gute

eggplant parmigiana recipe

Aubergine Parmigiana

Wir haben das beste Auberginen-Parmigiana-Rezept für Sie. Aubergine Parmigiana, auch bekannt als Aubergine Parmigiana oder auf Italienisch Melanzane alla Parmigiana,