Skip links

Messer-Hacks für das perfekte Schneiden

[vc_row][vc_column][vc_column_text]In unserem heutigen Beitrag haben wir 5 Messer-Hacks für perfektes Schneiden ausgewählt.

 

Messer-Hack 1: Verwende den Rücken des Messers

Der Messerrücken ist die Rückseite der Klinge. Obwohl dieser oft übersehen wird, ist er sehr praktisch zum Kochen. Verwende diesen Teil des Messers um die Zutaten vom Schneidebrett in einen Topf/eine Schüssel zu befördern. Die flache Kante des Rückens ermöglicht die vollständige Aufnahme der Lebensmittel, dadurch wird zeit gespart und Lebensmittelverschwendung vermieden. Dadurch wird auch die Klinge geschützt. Außerdem verhindert dies das Zerkratzen oder Verkratzen des Schneidebrettes.

 

Messer-Hack 2: Wähle das richtige Messer für die richtige Aufgabe.

Jedes Messer dient einem anderen Zweck. Jede Klinge wurde speziell für eine bestimmte Aufgabe oder eine bestimmte Art von Lebensmitteln entwickelt. Zum Beispiel, Nakiri Messer sind ideal für Gemüse und Obst. Achte daher darauf, dass Du das richtige Messer für die entsprechende Aufgabe hast.

Weitere Informationen zu verschiedenen Messertypen findest Du in unserem Bloghier.

Sakai kyuba santoku blau Schneiden einer Zwiebel auf Walnuss Schneidebrett

[/vc_column_text]

[vc_column_text]

Messer-Hack 3: Finde ein Messer, das zu Dir passt.

Messer variieren sowohl in Form, als auch in Größe. Sobald Du für Deine Aufgabe den richtigen Messertyp ausgewählt hast ist es wichtig, eine passende Größe zu finden. Die verschiedenen Klingenlängen und Griffmaterialien unterscheiden sich im Komfort. Achte darauf, dass Du ein Messer findest, das leicht zu halten ist und gut in Deiner Hand liegt. Teste aus wie sich das Messer physisch anfühlt. Entscheide Dich für Marken, die das zulassen und schaue Dir das 50-tägige stressfreie Rückgaberecht von Oishya an.

 

Messer-Hack 4 : Das Messer richtig halten

Wenn Du das Messer richtig hältst hast Du mehr Kontrolle über das Messer, was das Schneiden und Würfeln von Lebensmitteln erleichtert. Die korrekte Vorgehensweise ist, das Messer mit Daumen und Zeigefinger einzuklemmen.

Lege den Daumen auf eine Seite des Klingenendes und den Zeigefinger auf die andere Seite. Lege dann alle anderen Finger um den Griff.

Am Anfang wird es sich seltsam anfühlen, vor allem weil man glaubt, dass alle Finger zum Halten des Griffs gedacht sind. Aber sobald Du Dich an diesen Messer-Hack gewöhnt hast, wirst Du Dich befreit fühlen und das Schneiden wird einfacher werden. So hast Du mehr Kontrolle über die Richtung und den Winkel Deiner Schnitte und das Gewicht des Messers wird besser in Deiner Hand verteilt. Das macht das Schneiden einfacher und sicherer.

sakai kyuba santoku messer schneiden zwiebeln

Messer-Hack 5: Sorge dafür, dass Deine Messer scharf bleiben

Mit einem scharfen Messer kannst Du erstklassige Schnitte machen. Außerdem ist ein stumpfes Messer gefährlicher als ein scharfes. Einer der wichtigsten Messer-Hacks für perfektes Schneiden ist also, dafür zu sorgen, dass Dein Messer immer scharf ist.

Ps: Stelle sicher, dass Du die richtigen Werkzeuge für den Job hast. Wir empfehlen Dir Deine Messer mit folgenden Produkten zu schärfen Japanische Schleifsteine(Wetzsteine).

king kw65 1000 6000 Schärfstein Wetzstein Wasserstein

 

[/vc_column_text]

[vc_column_text]

Das könnte dir gefallen…

[/vc_column_text]

[/vc_column][/vc_row]