Japanische Stickerei und Kimono Symbol Bedeutungen

Symbole und Motive sind seit jeher ein fester Bestandteil der japanischen Kunst, sowohl in traditionellen als auch in modernen Designs. Hinter jedem japanischen Stickerei- und Kimono-Symbol steckt also eine Bedeutung.

Bei Oishya finden Sie Symbole, die auf subtile Weise in die Produkte integriert wurden. Unser Logo ist zum Beispiel ein altes japanisches Wappen, das 3 Geisha-Fächer darstellt. Sie können dies in mehreren Produkten entdecken, wie in unserem unten fotografierten Magnetständer.

japanese kitchen cooking knives for home cooks
Unser Logo auf der rechten Seite unten zeigt das japanische Familienwappen (kamon) mit den Symbolen der 3 Geisha-Fächer

Japanische Stickerei

Die japanische Stickerei, nihon shishu genannt, ist eine Sticktechnik, die ihren Ursprung in der Kofun-Periode vor mehr als 1.600 Jahren hat. Bei dieser japanischen Technik werden komplizierte Muster, Seidenfäden und symbolische Motive auf feine Seidenstoffe gestickt.

Ursprünglich wurde die Stickerei zur Verzierung von Gegenständen verwendet, die bei spirituellen und religiösen Zeremonien zum Einsatz kamen. Im Laufe der Zeit hat sie durch weithin zugängliche künstlerische Initiativen an Popularität gewonnen. In der Anfangsphase war die feinste japanische Stickerei nur den höchsten Gesellschaftsschichten vorbehalten und zugänglich. Die Jahre des Handels, der Migration und des Multikulturalismus haben jedoch dazu geführt, dass dieses kulturelle Erbe einem breiten Publikum zugänglich ist.

Kimono und seine Bedeutung für das Textildesign

Wenn es etwas gibt, das einem sofort in den Sinn kommt, wenn man an japanische Symbole auf Stoffen denkt, dann ist das zweifellos ein Kimono. Dieses beliebte Kleidungsstück ist häufig mit japanischen Stickereien verziert. Früher waren Kimonos das vorherrschende Kleidungsstück der Aristokraten, die sie als Symbol ihres Status und ihres Reichtums trugen. Heutzutage werden Kimonos häufig von Geishas oder bei formellen Anlässen wie Hochzeiten, Abschlussfeiern und Teezeremonien getragen. Aus diesem Grund haben die dekorativen Motive und Stoffe, die diese Kleidungsstücke schmücken, im Laufe der Geschichte große Bedeutung erlangt.

Deshalb haben wir einen Leitfaden über japanische Kimono- und Stoffsymbole und ihre Bedeutungen zusammengestellt. Erfahren Sie mehr über diese wunderbare, verborgene Sprache und entschlüsseln Sie die Motive auf modernen und alten Kimono und Obi-Kissen.

japanese obi kimono cushion cover

Florale Motive

  • Glockenblume (Kikyo). Eine fünfblättrige Blume und das Symbol für eine feste Liebe, Ehrlichkeit und Gehorsam.
  • Kirschblüte (Sakura). Sie hat ausgeprägte gekerbte Blütenblätter, blüht nur kurz und ist sehr zerbrechlich. Sie symbolisiert Wiedergeburt, Neuanfang, Erneuerung (Frühlingsanfang), Schönheit und die Vergänglichkeit des Lebens.
  • Schwertlilie (Kakitsubata). BedeutetSchutz vor bösen Geistern. Sie erinnert auch an das “Märchen von Ise” aus dem zehnten Jahrhundert, das an einem fließenden Bach spielt. Darin kommt ein weitgereister Dichter nach Yatsuhashi, sieht Schwertlilien in voller Blüte und wird von der Sehnsucht nach seiner in Kyoto zurückgelassenen Frau ergriffen. Diese Sehnsucht veranlasst ihn, ein Gedicht für sie zu schreiben, in dem er jede Zeile mit einer Silbe des Blumennamens “ka-ki-tsu-ba-ta” beginnt.
  • Pfingstrose (Botan). Sie ist der “König der Blumen” und symbolisiert Glück (Reichtum), hohe Ehre (Adel) und zeitlose Schönheit.
  • Kiefernbaum (Matsu). Symbolisiert Langlebigkeit, Unerschütterlichkeit und Weisheit im Alter. Wird auch mit Winter und Neujahr in Verbindung gebracht. Wird manchmal durch das Rautenmuster der Kiefernrinde dargestellt.
  • Paulownia-Baum (Kiri). Ein schnell wachsender Baum mit fingerhutähnlichen violetten Blüten und der einzige Baum, aus dem der Phönix aufsteigt. Der Kiri wird bei der Geburt eines Mädchens gepflanzt, das Holz wird dann zur Herstellung von Gegenständen für die Mitgift des Mädchens verwendet. Traditionelles nationales Symbol, oft in Familienwappen zu sehen.
  • Glyzinie (Fuji). BedeutetLiebe und wird für viele japanische Familienwappen (Kamon) verwendet.
  • Pflaumenblüte (Ume). Die erste Blume, die im Frühjahr blüht und leicht an ihren runden Blütenblättern zu erkennen ist. Bekannt als “Blume des Friedens”, ist sie ein Schutzzauber gegen das Böse. Ume steht für Langlebigkeit, Erneuerung und Beharrlichkeit.
  • Chrysantheme (Kiku). Ein verheißungsvolles Symbol für königliche Schönheit, Verjüngung und Langlebigkeit. Sie ist das kaiserliche Siegel Japans, steht für den Herbst und ist mit dem Chrysanthemenfest (Kiku-no-Sekku) verbunden. Ein Fest, das am 9. Tag des 9. Monats stattfindet.

Muster

  • Seigaiha. Ein Muster aus sich überschneidenden Kreisen, symbolisch für Wellen und die Ebbe und Flut des Lebens.
  • Shippo. Ein sich unendlich wiederholendes kreisförmiges Muster, das die sieben Juwelen oder Schätze aus den buddhistischen Sutras darstellt.
  • Sechseck (Kikko). Ein sechseckiges Muster, das die Markierungen auf dem Panzer einer Schildkröte nachahmt. Ähnlich wie die Symbolik der Schildkröte steht Kikko für Langlebigkeit und Glück. Es ist auch eine traditionelle Inspiration für Samurai-Rüstungen.
  • Diamanten, auch bekannt als Kiefernrinden-Diamantmuster – siehe Kiefernbaum (Matsu).

Andere Symbole

  • Kujaku (Pfau). Das Symbol eines Vogels, der mit Liebe, Wohlwollen, Fürsorge und einem gütigen Herzen assoziiert wird.
  • Kraniche (Tsuru). Man glaubt, dass sie tausend Jahre alt werden und das Land der Unsterblichen bewohnen. Sie symbolisieren Langlebigkeit und Glück. Ein Paar steht für eine glückliche Ehe.
  • Fluss (Kawa) oder gewundener Strom steht für Kontinuität und die Zukunft.
  • Trommel (Taiko). Eine Trommel steht für Freude, Efeu, der über einer Trommel wächst (zur Warnung vor Krieg), bedeutet Frieden.
  • Schriftrollen. Stehen für Lernen, Wissen und ein kultiviertes Leben. Einer der Myriaden Schätze.
  • Berge (Yama). Stellen heilige Orte zwischen Himmel und Erde dar. Vögel, die über Berge fliegen, bedeuten, dass man die Herausforderungen des Lebens überwindet.

Abonnieren Sie den Newsletter, um Kochtipps und spannende Geschichten aus Japan zu erhalten. Außerdem erhalten Sie 5 % Rabatt auf Ihre erste Bestellung:

Sie möchten vielleicht lesen...